Projekt Beschreibung

Theaterstück „Aus die Maus oder Siggi, der Sieger“

Komödie in 3 Akten von Wilfried Reinehr
in der Turn- und Festhalle Darmsheim
Spielzeit: 2014

Kaum, dass unsere letzte Spielzeit ein halbes Jahr vorbei war, hat die Suche nach einem neuen Stück schon begonnen. Dabei richtete sich unser ganzer Ehrgeiz darauf, ein Stück zu finden, das ganz den Vorstellungen unserer Zuschauer entspricht, was ja bei ca. 5.000 Besucher in der Saison wirklich nicht leicht ist.

Man kann sich vorstellen, dass diese Sichtungsarbeit viel Kopfzerbrechen bereitet hat. In erster Linie war es der Kopf unserer Heidrun Böttinger. Aber auch Günter Moroff und Sigrid Laier hatten sich viel Vorarbeit aufgebürdet. Als zusätzliches Handicap erwies sich, dass ohne unseren langjährigen Mitstreiter Gerhard Moroff kalkuliert werden musste, dem wir auf diesem Weg alles Gute zur Genesung wünschen.

Nach gründlicher Sichtung möglicher Theaterstücke waren zuletzt zwei Komödien zur engeren Auswahl geblieben, so dass Sigrid Schmid das Zünglein an der Waage spielen durfte. Damit sollte aber nicht die ganze Verantwortung auf diese liebe Kollegin abgeschoben werden. Nein, wir sind alle überzeugt, dass wir den Geschmack unserer langjährigen Zuschauerschar getroffen haben.

Nachdem unser letztes Stück „S’Klassentreffa“ schon von der Thematik her sehr statisch daher kam und nur von den skurilen Typen und ihren Sprüchen lebte, soll nun unser neues Stück mit Schwung, Dynamik, Überraschungen und Turbulenzen aufwarten. Auch die Komik kommt dabei nicht zu kurz. Das neue Stück scheint wieder einmal zu beweisen, dass Männer und Frauen nur selten zusammen passen und sich deshalb jeder seinen eigenen Freiraum erkämpfen muss. Dies geht natürlich nicht ohne Blessuren ab, wobei der Untertitel „Siggi der Sieger“ nicht allzu ernst genommen werden sollte, schließlich heißt das Stück auch „Aus die Maus“.

Wir wünschen viel Vergnügen und sind sicher, sie sagen nach zwei Stunden: „Schade, schon aus die Maus“.

Die Personen und ihre Darsteller:

Siegfried Meyer, Zahnbürstenfabrikant Günter Moroff
Berta Hummel, seine resolute, dominante Schwester. Heidrun Böttinger
Albert Hummel, Bertas Muttersöhnchen Martin Sommer
Iris, Angestellte und Freundin von Albert Nadine Izquierdo
Theo Marx, Freund von Siegfried Gerhard Manz
Alma Marx, seine Frau Sigrid Laier
Fräulein Mecker, Angestellte von Siegfried Sigrid Schmid
Lisa Fischer, Azubi Tanja Magenau

Regie: Gemeinschaftsproduktion
Bühnenbild: Horst Holz und seine Truppe
Technik: Paul Böttinger
Masken und Frisuren: Sigrid Schmid
Souffleuse: Edeltraud Dieterle
Ort der Handlung: Wohnzimmer und Büro bei Fa. Meyer
Zeit: Gegenwart