Projekt Beschreibung

Theaterstück „Des mal ebbet mit Niveau

Komödie in 3 Akten von Andreas Heck
in der Turn- und Festhalle Darmsheim
Spielzeit: 2016

Seit unseren Anfängen 1979, haben wir mit Bauernschwänken, Komödien und zuweilen mit Possen Ihre geschätzte Gunst erwerben können. Rückblickend dürfen wir dabei auch feststellen, dass die Qualität unserer Aufführungen, wenn auch bescheiden, mit den Jahren doch angestiegen ist. Weil wir aber dabei nicht immer jeden Geschmack treffen konnten, soll nun bewusst eine weitere Steigerung erfolgen und zwar sollte es „Des mal ebbes mit Niveau“ geben, um den schauspielerischen Ansprüchen der Akteure gerecht zu werden. Schnell war uns klar, es muss etwas klassisches, eine Kriminalkomödie auf die Bühne kommen. Dazu sollte ein professioneller Regisseur verpflichtet werden. Damit begannen aber gleich die ersten Schwierigkeiten. Der Profi, ein vermeintlicher Franzose, verfolgte nämlich seine ganz privaten Interessen und konnte kaum zu den ehrgeizigen Vorhaben unserer Schauspieler beitragen. Im Gegenteil, es passte nicht in sein Konzept, die Steine, die sich auf dem neu eingeschlagenen Weg zu den hochgesteckten Zielen der Schauspieler auftaten, zu beseitigen.

Er konnte und wollte diese, zur Enttäuschung der Akteure, nicht aus dem Weg räumen. Doch diese Erkenntnis kam zu spät, wodurch die ins Auge gefasste Kriminalkomödie „Pater Brown und das Geheimnis der alten Gräfin“ für unsere Schauspieler selbst zum Krimi und zum Desaster wurde. Auf diese Weise kam man über die Probenarbeiten nicht hinaus. Für uns eine große Enttäuschung – aber immerhin auf ganz hohem Niveau.

Die Personen und ihre Darsteller:

Beate Sperber, Vereinsvorsitzende und Beth Woodenham Heidrun Böttinger
Trudel Trugschluss, Kassiererin und Baronesse Sigrid Laier
Heinz Helfrich, Schriftführer und Pater Brown Günter Moroff
Gerhard Schreiner, Bühnenbauer und Butler James Gerhard Manz
Klunker Kurt, alias Francois Trichine Martin Sommer
Rosi Reinlich, 2. Vorsitzende und Zofe der Gräfin, Kate Tanja Magenau
Lisa Leise, Beisitzerin und Souffleuse Sigrid Schmid
Karina Knolle, Polizistin und Beisitzerin, sowie Nichte der Gräfin Sandra Possienke und Nadine Izquierdo

Regie: Gemeinschaftsproduktion
Bühnenbild: Wilfried Krones und Horst Holz
Technik: Paul Böttinger
Masken und Frisuren: Sigrid Schmid und Tanja Magenau
Souffleuse: Edeltraud Dieterle
Ort der Handlung: hier, Turn und Festhalle
Zeit: Gegenwart