Projekt Beschreibung

Theaterstück „Leberkäs und rote Strapser“

Komödie in 3 Akten von Regina Rösch
in der Turn- und Festhalle Darmsheim
Spielzeit: 2015

Die drei Freunde Friedhelm, Manne und Peter sind auf ihre Art in ihren unterschiedlichen Berufen erfolgreich aufgegangen. Dabei hat sich mit der Zeit, unbemerkt eine gewisse Eintönigkeit in ihr Leben eingeschlichen. Auch ihre Frauen leiden unter einem gewissen Alltagsfrust.

Während die Frauen durch Restaurierungsversuche mit Kosmetik und neuen Frisuren den fortschreitenden Reifungsprozess zu verlangsamen suchen, wird auch den Ehemännern immer mehr bewusst, dass ihre besten Jahre hinter ihnen liegen. Wo sind die wilden Junggesellenjahre mit Feten und Rock-Konzerten mit den Rolling Stones und Deep Purple geblieben. Sollte man nicht die Zeit mit einer „Revival-Party“ zurückdrehen können?

Der Versuch ist löblich, doch das Ergebnis kläglich, denn man stößt bald an gewisse körperliche Grenzen und muss erkennen, dass man mit Kleidung und Frisuren allein die Zeit nicht zurückstellen kann.

Hoffnung kommt auf, als der neue junge Chef von Friedhelm den drei Schwerenötern Perspektiven, abseits von Arbeit und Leberkäsvesper, anbietet. Um von den Frauen dabei nicht gestört zu werden, wird ihnen schnell ein Wellness-Wochenende schmackhaft gemacht, ein für sie willkommener Anlass auch einmal dem Alltagstrott zu entgehen. Aber auch die Frauen geben sich mit Sauna und Massagen nicht zufrieden und wollen sich in ihre schönsten Jahre zurück träumen. Auch sie steuern, wie ihre Männer, wenn auch behutsam, in Richtung Abenteuer. Dabei wird ihnen bewusst, was sie schon fast vergessen oder verdrängt hatten, wie reizvoll so eine neue Bekanntschaft sein kann. Aber auch die Männer sind von den neu kennengelernten Frauen ganz hingerissen.

Für alle sicherlich ein nachhaltiges Erlebnis. Oder war es nur eine Illusion?

Die Personen und ihre Darsteller:

Friedhelm Bundschuh, Finanzbeamter Günter Moroff
Margarete Bundschuh, seine Frau Heidrun Böttinger
Dr. Dr. Müller-Tiefensee, Friedhelms Chef Nadine Izquierdo
Manne Pfeiffer, Freund von Friedhelm Gerhard Manz
Gertrud Pfeiffer, seine Frau Sigrid Laier
Peter Busch, Nachbar und Gärtnereibesitzer Martin Sommer
Hedwig Busch, genannt Hedi, seine Frau Sigrid Schmid
Christa Meister, Friseurin Tanja Magenau
Liane Kowalski, Untermieterin bei Pfeiffers Sandra Possienke

Regie: Gemeinschaftsproduktion
Bühnenbild: Wilfried Krones, Horst Holz, Gerhard Moroff, Paul Böttinger, Günter Moroff, Gerhard Manz
Technik: Paul Böttinger
Masken und Frisuren: Sigrid Schmid und Tanja Magenau
Souffleuse: Edeltraud Dieterle
Ort der Handlung: 1. und 2. Akt: Rechte Bühnenhälfte: Esszimmer bei Bundschuhs, Linke Bühnenhälfte: Esszimmer der Familie Pfeiffer, 3. Akt: In der Bar: „Blind Date.“
Zeit: Gegenwart