Projekt Beschreibung

Theaterstück „Müllers Mühle“

Komödie in 3 Akten von Christian Lange
in der Turn- und Festhalle Darmsheim
Spielzeit: 2018

Der verwitwete Kriminalromanautor, Heinz Müller, und seine Tochter Sabine kaufen eine alte Mühle im Grünen, um sich in idyllischer Umgebung auf dem Lande ihren Lebenstraum zu erfüllen. Er, um neue Ideen und Anregungen für seine Romane zu gewinnen und seine Tochter träumt davon in einem eigenen Restaurant ihre fachlichen Fähigkeiten zu erproben und ausleben zu können. Der besondere Charme der alten Gemäuer kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Renovierung sehr aufwändig werden wird. Doch der günstige Kaufpreis ist besonders für den Autor ausschlaggebend, für die Tochter ist es ihr jugendlicher Elan der sie antreibt diese Idylle zu erwerben.

Zu der alten Mühle gehört jedoch noch ein Nebengebäude in der noch eine alte Magd lebt und für die ein Wohnrecht auf Lebenszeit eingetragen ist. Da die alte Magd, Anna, auch sehr krank ist, wird sie nach Meinung von Vater und Tochter keine allzu lange Belastung darstellen. Doch das stellt sich bald als leichte Täuschung heraus. Und für die neuen Hausbesitzer wird diese neue Hausgemeinschaft zur Belastung. Außerdem sind doch einige Bedingungen nicht ganz so wie ursprünglich angenommen und spät, zu spät, sieht man die schönen Träume langsam aber sicher den Bach, in diesem Fall den Mühlbach, hinunter rauschen.

Dass man ihnen dabei aber auch ganz übel mitspielte, ist selbst dem erfahrenen Kriminalromanautor verborgen geblieben.

Die Personen und ihre Darsteller:

Elvira Hauser, Immobilienmaklerin Nadine Izquerdo
Heinz Müller, verwitweter Kriminalromanautor Günter Moroff
Sabine Müller, seine ledige Tochter Tanja Magenau
Anna, alte Magd Heidrun Böttinger
Dr. Johanna Johannes Sandra Possienke
Gustav Bollinger, Bürgermeister und Landwirt Gerhard Manz
Berta Bollinger, seine Frau Sigrid Schmid

Regie und Bühnenbild: Gemeinschaftsproduktion
Technik: Paul Böttinger
Masken und Frisuren: Sigrid Schmid und Nadine Izquierdo
Souffleuse: Edeltraud Dieterle
Ort der Handlung: vor der alten Mühle
Zeit: Gegenwart